Je nachdem, in welcher Region Sie wohnen, wird im Winter mehr oder weniger Salz gestreut.

Der immerwährende Kontakt mit Streusalz macht den Tierpfötchen zu schaffen. Es greift nach einer Weile die Haut an und verursacht Juckreiz, die Haut wird rissig. Ergebnis: die Tiere lecken und knabbern sich an den Füßen.

Hier hilft es, wenn Sie vor jedem Spaziergang die Haut mit einer Fettschicht (z.B. Vaseline) schützen. Nach dem Spaziergang sollten Sie die Pfoten säubern und eine Pflege auftragen. Calendula-Salbe (ohne Konservierungsstoffe – gerne selbstgemacht) hat sich hier besonders bewährt. Sie pflegt die Ballen und hält gleichzeitig die Haut geschmeidig, so können Risse, in denen sich das Salz festsetzt, gar nicht erst entstehen. Wie man Calendula-Salbe selbst herstellt erfahren Sie in unserem Video-Kurs Heilkräuter für Ihr Tier.